Heinrich Friedrich August Faber, genannt Beulke

  • :help:Hallo!


    Am 01.02.1884 wurde der Fischer Heinrich Friedrich August Faber, genannt Beulke aus Finkenwerder bei Cuxhaven tot aus der Nordsee geborgen. Meine Frage: wie kam es zu der Namensbezeichnung "Faber, genannt Beulke"???


    Heinrich Friedrich Agust hatte 3 Söhne: Hinrich Wilhelm Beulke, Carsten August ? und Heinrich Wilhelm ?.


    Wer kannte die Familie Beulke aus Finkenwerder?


    Viele Grüße aus Braunschweig :help:


    M. Beulke

  • Hallo,


    ich habe einen solchen Fallbei der Großmutter meiner Frau, da steht auch „A, genannt B” in einer Urkunde. A ist ihr Geburtsname, B der Name ihrer Adoptiveltern. Sie wurde nicht gleich bei der Geburt adoptiert, sondern später. Ich nehme an, dass sonst der Name A gar nicht mehr auftauchen würde.

  • Hallo,


    das kann auch die Übertragung eines Haus- und Hofnamens sein.
    Er wohnte im Beulkehaus und damit bekam er zur besseren Unterscheidung den Zusatz. Das wurde z.B. gemacht, wenn es viele Personen mit dem gleichen Familiennamen im Ort gab.
    Das gab und gibt es sehr häufig.


    Gruß
    Michi

  • Hallo!


    Vielen Dank für die Nachricht, habe mich sehr darüber gefreut!
    Übrigens: einer der Nachkommen von Heinrich Friedrich August ist in Neu Wulmsdorf verstorben.


    Grüße


    M. Beulke

  • "A genannt B" ist übrigens der korrekte vollständige Nachname. So musste ich ihn, zu meinem großen Erstaunen, einer Frau in ihr Zeugnis eintragen. Die Erklärung, die sie dafür gab, deckt sich mit der von Michi unten.

  • Hallo Manfred!


    Vielen Dank für diese Information - nun bin ich wieder ein Stück schlauer!


    Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2005!


    Viele Grüße aus Braunschweig


    M. Beulke