Archiv Breslau

  • Super hatt geklappt, mal sehen wann ich die kopien erhalten werde


    Vielen danke für eure Hilfe


    Gruss aus dem Elsass

  • Hallo, ich habe heute Morgen die Urkunden aus Breslau erhalten:


    Geburtsurkunde N°31, 1888 Amt Bismarcksfeld:
    ... der Arbeiter Hermann Langner, wohnhaft zu Barottwitz, evangelischer religion, und zeigte an das von der Marie Langner geborene Goÿ seine Ehefrau, evangelischer Religion, wohnhaft bei ihm zu Barottwitz in seiner wohnung, am neunzehnten august des jahres tausend acht hundert achtzig und acht, nachmittags um eilf uhr ein kind weibliches geschlechts geboren worden sei, welches die vornamen Anna Emma Bertha erhalten habe.


    Heiratsurkunde N°172, 1886 Breslau:
    ... der knecht Johann August Adolf Bischof, wittwer, ... katholischer religion, geboren den achtzehnten februar des jahres tausend acht hundert fünfzig und fünf zu Grebelwitz kreis ohlau, wohnhaft zu klein-sägewitz herrschaftlich kreis breslau, sohn des verstorbenen knechts johann bischof und dessen ehefrau barbara geborene kutte (? kulle?) wohnhaft zu grebewitz
    die unverehelichte magt johanne karoline elisabeth stibaner, ... evangelischer religion geboren den zweiten mai des jahres tausend acht hundert fünfzig und neun zu ottwitz kreis breslau, wohnhaft zu kleion sägewitz, tochter des arbeiters franz stibaner und dessen verstorbene ehefrau johanne geborene görtsch erster wohnhaft zu ottwitz ..................



    habe ich eine möglichkeit weitere urkunden zu bekommen? bzw. gint es noch kirchen u. standesamts register für diese dörfer?


    Gruss aus dem Elsass

  • Barottwitz, Kreis Breslau, gehörte zum Standesamtsbezirk Münchwitz. Dessen Standesamtsregister werden, soweit sie älter als 100 Jahre sind, ab 1875 im Staatsarchiv Breslau, soweit sie jünger sind, beim Standesamt Breslau bis 1936 - jeweils mit Lücken - aufbewahrt.
    Grebelwitz, Kreis Breslau, gehört zum kath. Kirchspiel Kattern. Dessen Kirchenbücher sind vernichtet.
    Ottwitz, Kreis Breslau, gehörte zum ev. Kirchspiel Breslau-St. Salvator. Hiervon hat das Staatsarchiv Breslau Kirchenbücher: ~ 1746-1874, oo 1801-1874, # 1718-1763, 1815-1877.
    Mit freundlichen Grüßen
    Friedhard Pfeiffer

  • Herzlichen ank für diese Informationen, für Barottwitz habe ich schon Standesamtlischen geburtsurkunde erhalten (Jahr 1888 aber Amt Bismarcksfeld) gibts da keine Kirchenbücher mehr?


    Für Grebelwitz ist es leider schade das es keine Kirchenbücher mehr gibt, vieleicht habe ich noch das glück und sie lebten nur kurz dort, bis jetzt sind die Bischof schön herumgekommen, aber es macht so langsam keinen spass mehr bei meine Frau ihre Vorfahren zu suchen, nur wenige Kirchenbücher sind erhalten, ihre Grosseltern stammten aus Schlesien (Viele Vernichtet), Warthaland, Posen und Neumark (Viele Vernichtet oder aus Konin auf Polnisch), aus Brandenburg, da auch sind Vielen nicht mehr vor handen, nur wenigen aus Ruppin, Mark,... aber gott sei dank hatt sie noch eine Oma aus dem Erzgebirge da komme ich sehr Weit.


    Nochmals Dank und Schöner Sonntag


    Gruss aus Frankreich