Hallo Assi, hier bei uns, Ammerland und Ostfriesland, kenne ich den Namen Gesche auch als weiblichen Vornamen. Viele Grüße Petra

  • Gesche:
    weibl. Vorn., niederdeutsch-friesische Kurzform von Gertrud.


    Das sagt jedenfalls das Lexikon.


    Viele Grüße
    Jutta

  • Ich habe einen Gesche Sagemühl unter den Ahnen, und denke dabei auch immer an eine Frau. Isser aber nicht. Muss so etwa im Hochmittelalter gewesen sein.

    QVEM QVAERIS? ("Wen suchst Du?"- Johannes 20,15)

  • Ich habe einen Gesche Sagemühl unter den Ahnen, und denke dabei auch immer an eine Frau. Isser aber nicht. Muss so etwa im Hochmittelalter gewesen sein.


    Ich kenne "Gesche" nur als weiblichen Vornamen aus dem Taunus im 14ten Jahrhundert.


    LG Doreen

    "Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
    Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
    Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

  • wenn niemand den Namen Gesche als männlichen Vornamen kennt, dann sollte ich die Stelle nochmal prüfen. Vielleicht liegt hier ein Fehler vor. Ich war da immer schon misstrauisch, allein wegen des weiblichen Vornamens für einen Mann.
    Aber was solls, ich hatte auch einst einen Mitschüler (männlich) namens Marion, der sich mit einer Mitschülerin (Marion, weiblich) die Klassenbank teilte. Alles relativ.

    QVEM QVAERIS? ("Wen suchst Du?"- Johannes 20,15)