Kriegsgräberlisten Baden-Württemberg

  • Nachdem die Erfassung der württembergischen Verlustlisten des 1. Weltkriegs bereits abgeschlossen ist, haben wir nun ein ähnliches Projekt für Baden-Württemberg: In Kooperation mit dem Landesarchiv Baden-Württemberg erfassen wir die Kriegsgräberlisten aus Baden-Württemberg.


    Diese Listen, die in Baden-Württemberg in den 1950er und 1960er Jahren von den Regierungspräsidien erstellt worden sind, enthalten viele Informationen zu den Toten der beiden Weltkriege. Neben Namen, Geburts- und Sterbedaten sowie Geburts- und Todesort kann man zum Beispiel auch den militärische Dienstgrad bzw. den zivilen Beruf, die Staatsangehörigkeit und teilweise auch die Todesursache der Verstorbenen erfahren. Es sind nicht nur Militärangehörige in den Listen erfasst, sondern auch Opfer von Luftangriffen. Dass sich unter diesen auch viele Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene befanden, lässt sich den Kriegsgräberlisten ebenfalls entnehmen. Auch andere Opfer des Nationalsozialismus fallen unter das Gräbergesetz und werden in den Listen aufgeführt.



    Wie man bei der Erfassung der Listen mitmachen kann, erfährt man in der Projektbeschreibung im GenWiki.


    Schöne Grüße,
    Jesper (Zedlitz)

  • Hallo Jesper


    Ich habe eine kleine aber wichtige Frage, die hier sicher auch andere interessieren würde:


    Mir ist nicht ganz klar, ob diese Listen nur Kriegsgräber innerhalb von Baden-Württemberg enthalten, oder
    alle durch Kriegseinwirkung Umgekommen aus Baden-Württemberg, auch wenn sie anderswo begraben sind.


    Da ich kürzlich zu einem solchen Fall angefragt wurde, wäre das wichtig zu wissen.


    Gruss
    Svenja

    Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
    http://iten-genealogie.jimdo.com/
    Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

  • Mir ist nicht ganz klar, ob diese Listen nur Kriegsgräber innerhalb von Baden-Württemberg enthalten, oder
    alle durch Kriegseinwirkung Umgekommen aus Baden-Württemberg, auch wenn sie anderswo begraben sind.

    Es ist die erste Variante. Die Gemeinden waren damals verpflichtet, eine Liste aller auf dem Gemeindegebiet begrabenen Personen (sowohl Soldaten als auch Zivilisten) zu erstellen. Eine Ausgabe dieser Listen wurde ans Landesarchiv geschickt - Scans dieser Listen bearbeiten wir nun.



    Gruß,
    Jesper

  • sind in dieser Richtung denn noch mehr Erfassungsprojekte geplant?

    Was ist denn mit "Richtung" gemeint - mehr militärische Daten, mehr Daten aus Baden-Württemberg oder allgemein Listen mit genealogische relevanten Daten?



    Die momentan mit dem DES bearbeiten Projekte sind hier aufgelistet: http://des.genealogy.net/start/selectProject



    Wenn wir a) an Scans oder Fotos herankommen und wir b) Helfer finden, die sich um die Betreuung der Erfasser kümmern, steht auch der Bearbeitung weiterer Quellen nichts im Wege.


    Gruß,
    Jesper

  • Kleine Frage dazu: Wird bei "Dienstgrad/Beruf" der komplette Eintrag mit Regimentsangabe erfasst oder nur z.B. "Ogefr."?
    Gruß, Mich


    Edit: Frage hat sich erledigt, es wird der komplette Eintrag erfasst.