lippische Geschichte

  • Subject: "Rosenland" - Neue Zeitschrift für lippische Geschichte im
    Internet!



    Presseinformation
    Neue Zeitschrift zur lippischen Geschichte: „Rosenland“ gibt es kostenfrei
    im Internet.
    „Die Geschichtsszene in Lippe ist so lebendig, dass eine Zeitschrift wie
    ‚Rosenland’ einen guten Start haben dürfte“, meinen Jürgen Hartmann und
    Andreas Ruppert, die Herausgeber des Blattes, dessen erste Ausgabe soeben
    erschienen ist. „Die Veröffentlichung als e-paper im Internet bedeutet
    dabei, dass wir nicht nur ohne die finanziellen Zwänge einer Printausgabe
    veröffentlichen können. Wir können zeitnah aktuelle Diskussionen aufgreifen
    und vielen Historikern ein interessantes Forum bieten.“
    „Rosenland. Zeitschrift für lippische Geschichte“ steht im Kopf des
    Blattes. 32 Seiten stark ist die erste Ausgabe, die im Internet unter
    http://www.rosenland-lippe.de kostenfrei herunter geladen werden kann. Enthalten
    sind Beiträge über die Geschichte des Infanterie-Regimentes Nr. 18, einen
    jungen Mann aus Wöbbel „zwischen NKWD und Gestapo“ und wieder aufgetauchtes
    jüdisches Archivgut, das die Nazis in der Pogromnacht 1938 beschlagnahmt
    hatten. Vorgestellt werden außerdem zwei Fachbücher.
    „Drei oder vier Ausgaben im Jahr wären unser Ziel. Wir hoffen, dass sich
    viele Geschichtsinteressierte an dem Projekt mit Beiträgen zur lippischen
    Geschichte beteiligen“, wünschen sich die Herausgeber, die mit der
    Zeitschrift keinerlei finanzielle Interessen verbinden. Wissenschaftlichen
    Ansprüchen müssen die Beiträge jedoch genügen; Geschichtsspekulationen soll
    kein Raum gegeben werden. Beide, Andreas Ruppert und Jürgen Hartmann, sind
    Historiker, die seit vielen Jahren zu Themen der lippischen Geschichte
    forschen und veröffentlichen. Die nächste Ausgabe soll bereits im Oktober
    2005 erscheinen – natürlich wieder im Internet.

  • Hallo,


    insbesondere für alle die im lippischen forschen und natürliche alle anderen Interessierten.
    Hier die neue Ausgabe von Rosenland:


    Rosenland


    Gruß
    Thomas