Martha Sommer- UDSSR -Lager 1691...1947

  • Hallo,an alle Ahnenforscher !
    Meine Großtante,väterlicher Seite,Frau Martha Sommer war von 1945-1947 im Lager 1691 in der UDSSR.Wer hat mehr Informationen zu diesem Lager und wo des sich in der damaligen UDSSR befand.Ich habe kaum Informationen,da meine Großtante nichts über ihre Zeit dort erzählt,weil ihre schlimmen Erinnerungen daran sie heute noch im Schlaf weinen lassen.Sie danach zu fragen,würde nur alte Wunden wieder aufreißen.So etwas will und kann ich ihr nicht antun.
    Gruß,
    Ilva

  • Hallo Ilva,


    Du kannst Dich ( am besten per Fax, weil Du sonst kyrillische Buchstaben benutzen müßtest ) auf deutsch an die Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft wenden. Wenn Deine Großtante dort im Lager war, existiert darüber eine Akte. Eine Kopie dieser Akte mit Übersetzung, kannst Du über die Liga erhalten.


    Suchreferat der Liga


    für Russisch-Deutsche Freundschaft


    Marosseika-Str. 7/8 - 27, A/Nr. 190


    101000 Moskau


    Rußland


    Tel.: ( 095 ) 206 84 67


    Fax: ( 095 ) 206 84 67


    Gruß,
    Dieter

  • Hallo,Dieter !
    Ich danke Dir sehr für die Adresse,werde mich an die Liga wenden.Du bist einfach Klasse ! :danke: :] :danke:
    Gruß,Ilva

  • Hallo,an alle Ahnenforscher !
    Die Liga für Deutsch-Russische Freundschaft in Moskau/Rußland berechnet für die Suche nach der Akte der in ihrem Land vermißten Person 30,-- € für den erteilten Suchauftrag nach Akte/Person X. im Archiv. Zwischen 5,-- bis 10,-- € pro Seite der Aktenkopie mit Übersetzung in die Deutsche Sprache. 200,-- im Fall der erfolgreichen Auffindung der gesuchten Person.


    Nur zur allgemeinen Information !
    Gruß,Ilva

  • Quote

    Original von Schorow
    Hallo,an alle Ahnenforscher !
    Die Liga für Deutsch-Russische Freundschaft in Moskau/Rußland berechnet für die Suche nach der Akte der in ihrem Land vermißten Person 30,-- € für den erteilten Suchauftrag nach Akte/Person X. im Archiv. Zwischen 5,-- bis 10,-- € pro Seite der Aktenkopie mit Übersetzung in die Deutsche Sprache. 200,-- im Fall der erfolgreichen Auffindung der gesuchten Person.


    Nur zur allgemeinen Information !
    Gruß,Ilva


    Darum ist eine direkte Anfrage an die russischen Archive auch günstiger als die Suche über die Liga, die macht nämlich dass selbe aber zu deutlich teureren Gebühren.