von Zepelin / von Kläden

  • Hallo Zusammen!


    Am 20. Juli 1718 heiratet in Melz ( Mecklenburg - Schwerin ) der Pastor Johann Ludwig STÜDEMANN ( von 1717 -1737 Pastor in Satow ) die Ilsabe Katharine v. Zepelin ( + 1720 ), Tochter des dänischen Majors Otto Friedrich v. Zepelin.


    Am 8. Jan 1721 heiratet der o.g. Pastor die Marie Elisabeth v. Kläden ( + zw. 1726 und 1735 ), Tochter des Caspar Gabriel v. Kläden auf Frehne bei Meyenburg.


    In welchem der Gothaischen Taschenbüchlein könnte ich etwas zu den Familien v. Zepelin und v. Kläden erfahren?


    Wenn jemand diese Bücher vorliegen hat, werden darin die beiden o.g. Frauen erwähnt und mit ihnen auch die jeweilige Hochzeit mit Pastor Stüdemann?


    Wenn die Hochzeit erwähnt wird, was wird zum Pastor genannt?


    Ich suche den Geburtsort und das Geburtsjahr des Pastor Johann Ludwig Stüdemann. Im Buch von Gustav Willgeroth ( Die Meckl.-Schwerinschen Pfarren seit dem 30jähr. Krieg ) wird erwähnt das er aus Plau kam.
    Er ist ein vermtl. Bruder meines Spitzenahns Andreas Stüdemann, zu dem mir noch Hinweise auf die Herkunft fehlen.



    Vielen Dank im Voraus!



    Gruß Gordon

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! :rolleyes:
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Auf der Suche nach Mahnke, Dahl, Hackbusch, Lange, Pägelow, Manka

  • Guten Abend Herr Mahnke,


    sowohl die Genealogie der altmärkischen Familie v. KLOEDEN (auch KLAEDEN geschrieben) als auch diejenige der mecklenburgischen Familie v. ZEP(P)ELIN erscheint - als Erstaufnahme - im Gothaischen Genealogischen Taschenbuch (Uradel) von 1900, das ich leider nicht besitze.


    Darüber hinaus erscheinen die Stammreihen und älteren Genealogien beider Familien in den folgenden Standardwerken (in der hiesigen Universitätsbibliothek leider nicht vorhanden):
    v. KLOEDEN im Jahrbuch des Deutschen Adels, Band II, Berlin 1898
    v. ZEP(P)ELIN im Jahrbuch des Deutschen Adels, Band III, Berlin 1899.


    Ob die beiden 'ausgeheirateten' Töchter in den vorgenannten Werken zu finden sind, wäre zu prüfen.


    Zu beiden Familien gibt es jedoch aufschlußreiche 'Familienbücher':


    Zu v. KLOEDEN: Karl Friedrich v. Klöden, Geschichte einer Altmärkischen Familie, Berlin 1854.


    Zu v. ZEP(P)ELIN: L. Fromm, Geschichte der Familie v. Zepelin, Schwerin 1876, und
    Erich Wasmansdorff, Geschichte des Geschlechts v. Zepelin (Zeppelin), erschienen im C.A. Starke Verlag in Görlitz 1938.


    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr v. Roy

  • Guten Abend, Herr v. Roy!


    Vielen Dank für Ihre Hinweise!


    Den Band von 1900 kann ich in der Landesbibliothek Schwerin einsehen, dass hatte ich für die Frage nach dem Hauptmann v. Bassewitz ja schon getan.


    Ich habe gleich mal eine Online Abfrage gemacht und bis auf das Familienbuch zur Familie v. Kloeden kann ich alle Bücher in Schwerin einsehen.


    Das wird ein langer Tag werden, da alle Bücher nur im Lesesaal einsehbar sind.


    Ich danke Ihnen nochmals für die Hinweise!



    Viele Grüße


    Gordon

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! :rolleyes:
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Auf der Suche nach Mahnke, Dahl, Hackbusch, Lange, Pägelow, Manka